Heidi

Das Waisenkind Heidi ist fünf Jahre alt, als ihre Tante Dete sie zu ihrem Großvater in die Schweizer Berge bringt. Der mürrische alte Mann, der von allen nur Alm-Öhi genannt wird und zurückgezogen auf seiner Alm lebt, kann mit seiner Enkelin zunächst gar nichts anfangen. Doch mit der Zeit schließt er seine Enkelin ins Herz, und Heidi wird ein richtiges Kind der Berge. Bald schon hütet sie gemeinsam mit ihrem neuen Freund, dem Geißenpeter, die Ziegen. Heidi liebt alle Tiere, aber vor allem die kleine Ziege Schnucki, ihren Vogel Pieps und schließlich sogar den Bernhardiner Josef. Doch eines Tages kehrt Tante Dete zurück und nimmt Heidi mit sich nach Frankfurt…

Möchtest du dieses Programm wieder auf Junior sehen? Dann schreib uns!

Originaltitel

Heidi/ Arupusu No Shoujo Haiji

Produktionsland
Japan

Produktionsjahr
1974-1976

Technik                    
Zeichentrickserie

Format
52 x 26 Minuten

Man muss sie fast nicht mehr vorstellen, denn jedes Kind kennt sie: Heidi.

Die Serie Heidi basiert auf dem erfolgreichen Roman “Heidis Lehr- und Wanderjahre” und der darauf folgenden Fortsetzung aus der Feder der Schweizer Schriftstellerin Johanna Spyri.

Die Bücher wurden schon vor fast 130 Jahren geschrieben, aber die Geschichte ist auch heute noch aktuell, denn jedes Kind kennt ja das Gefühl von Heimweh und auch das wohlige Gefühl, wieder zuhause zu sein, wo Freunde und Familie sind.

Deshalb wurde das Buch auch ein Welterfolg. Es gehört bis heute zu den Büchern, die in fast alle Sprachen der Welt übersetzt und in fast jedem Land der Erde gelesen wurden.

Auch die Zeichentrickserie ist schon ein echter Klassiker. Sie entstand 1974. Schon Deine Eltern haben sie vermutlich schon als Kinder im Fernsehen gesehen, frag sie einmal. Seit April 2015 gibt es eine moderne Version von Heidi im 3D-Look, die ab Oktober 2015 auch bei Junior laufen wird.

Heidi_background

 

Kleines Heidi – Lexikon:

Adelheid

So heißt Heidi mit vollem Namen. Aber so wird sie nur von dem strengen Fräulein Rottenmaier genannt. Ihre Freunde benutzen lieber die kürzere Variante. Für die Schweizer wie auch für viele Deutsche klingt es auch netter, wenn am Schluss ein “i” steht.

 

Heidi und Bernhardiner

Bernhardiner

Die Hunderasse Bernhardiner, zu der auch Heidis Hund Joseph gehört, hat ihren Namen, weil die Mönche auf dem Großen St. Bernhard diese gutmütigen Hunde ausgebildet haben, um Menschen in Not zu helfen. Der berühmteste Bernhardiner hieß übrigens Barry und soll an die 40 Menschen gerettet haben.

 

Heidi 3D

Derzeit entsteht in den Pariser Studios von Studio100 Animation eine Neuverfilmung der Heidi- Bücher in zeitgemäßer 3D- Technik. Diese soll manche Details der Bücher enthalten, die in der Fassung von 1975 nicht erwähnt wurden.

Das berühmte Titellied wird es auch wieder geben, aber in einer etwas fetzigeren Version von Alpenrocker Andreas Gabalier. Ja, auch in den Bergen bleibt die Zeit nicht stehen.

Die Free-TV-Premiere der neuen “Heidi”- Serie wird übrigens am 6. April sein.

 

Jodeln

Das Jodeln, das die Sängerinnen Gitti und Erika in dem Titellied zur Serie Heidi so fabelhaft beherrschen, war nicht immer nur Musik:

Als es noch kein Telefon gab, benutzten die Bergbauern die Rufe, um sich von Berggipfel zu Berggipfel zu verständigen, denn die Wege waren weit und steil. Man konnte daher auch nicht einfach zum Nachbarn gehen und guten Tag sagen.

Gejodelt wird übrigens nicht nur in den Alpen, sondern auf der ganzen Welt: Im Orient und in China kennt man diese Rufe ebenso wie bei dem afrikanischen Volk der Mokombi oder im hohen Norden, in Lappland.

 

Nippon Animation

Nippon Animation

So heißen die Zeichentrickstudios, in denen aus dem Buch “Heidi” die weltberühmte Serie wurde, die du heute kennst.
Was viele nicht wissen: Wenn auch die Geschichte von Heidi in unseren Breiten spielt, – gezeichnet wurde sie ebenso wie viele andere berühmte Trickserien wie z.B. “Wickie und die starken Männer” oder “Die Biene Maja” im “Land der aufgehenden Sonne”, in Japan. Und die Japaner nennen ihr Land eben “Nippon”. Heidi heißt dort übrigens “Haiji”. Oben siehst Du den Titel der Serie auf Japanisch.

 

Ziegen

Der Geißenpeter ist nicht der erste Ziegenhirte der Welt: Schon seit über 8.000 Jahren halten sich Menschen Ziegen als Haustiere, vor allem wegen der Milch, die sie geben. Auch der stolze Steinbock ist eine Ziegenart.

 

Heidi

© 1975 Zuiyo Production

© 2015 Studio 100 Media GmbH